Weitere PCs in der Familie

Meine eigenen Rechner findest du hier.


Familienkiste

Für die tägliche LAN-Party mit den Kindern (bitte das Augenzwinkern beachten!) darf natürlich ein zweiter Gaming-PC nicht fehlen. Und wer spielen will, der muss auch bauen.

Also hat das Schulkind mit tatkräftiger Unterstützung des Kleinkindes und ein paar Hinweisen von mir diesen hübschen Kasten zusammengebaut.

Familienkiste
Bauform Desktop
Motherboard Intel DH67CL
CPU Intel Core i5-3330
Arbeitsspeicher 8 GiB DDR3 (4x2 GiB Corsair CMX8GX3M4A1333C9 1333 MT/s)
GPU Gigabyte Windforce GeForce GTX 750Ti 2GB (GV-N75TOC-2GI)
Massenspeicher Toshiba MK2552GS 250 GB HDD
Tastatur AUKEY KM-G6
Maus Havit HV-MS735
Mousepad vom Kind selbstgemacht :-)
Headset Micolindun GM-20
Benchmark https://browser.geekbench.com/v4/cpu/5985892

Installiert ist Ubuntu 17.10 mit Gnome.

Sobald das Kind Zeit und Lust findet, zieht hier auch noch eine gerade bei mir abgefallene Toshiba A100 240GB SSD ein, da uns das alles mit der verbauten HDD doch etwas zu langatmig ist.


Laptop vom Schulkind

Für unterwegs und den täglichen Betrieb hat das Schulkind noch einen kleinen Laptop.

Lenovo ThinkPad Edge E135
Bauform Notebook
Produktname Lenovo ThinkPad Edge E135 [33597FG] (LENOVO_MT_3359)
APU AMD E2-2000 APU with Radeon(tm) HD Graphics 1750 MHz
Arbeitsspeicher 4 GiB DDR3
GPU AMD Wrestler [Radeon HD 7340]
Massenspeicher 500 GB HDD
Maus Trust GXT 25
Benchmark (kommt noch)

Installiert ist Ubuntu 16.04 mit Unity.

Genutzt wird er vor allem zur Medienwiedergabe, seien es Filme und Videos auf YouTube und Netflix oder Hörspiele aus der Cloud. Aber auch zum Recherchieren für die Schule oder zur Kommunikation mit Freunden und Familie kommt er zum Einsatz. Ein paar Spiele wie z.B. Minetest schafft der Kleine auch.


Lern- und Spielcomputer vom Kindergartenkind

Auch eine ganz lahme Möhre mit 32-bit-Architektur bekommt bei uns noch ihr Gnadenbrot, auch wenn es mit den Jahren durch die immer höher werdenden Anforderungen der Betriebssysteme immer schwieriger wird, darauf noch etwas halbwegs brauchbar zum Laufen zu kriegen. Vielleicht ist das aber auch nur oder zumindest teilweise ein subjektiver Eindruck, weil wir an immer höhere Leistung gewöhnt sind und einfach nicht mehr warten können.

Jedenfalls hat so auch das Kindergartenkind einen coolen kleinen Lerncomputer mit richtigem Display. Die V-Techs, die wir hier haben, haben wegen der winzigen monochromen Displays irgendwie alle nicht so den Anklang gefunden.

ASUS Eee PC 1005HA
Bauform Notebook
Produktname ASUS Eee PC 1005HA
CPU Intel(R) Atom(TM) CPU N270 @ 1.60GHz
Arbeitsspeicher 1 GiB DDR2
GPU Intel Mobile 945GSE Express Integrated Graphics Controller
Massenspeicher 160 GB HDD
Maus Rapoo 3300P Plus
Benchmark (kommt noch)

Hier läuft antiX mit ROX-IceWM.

Im Moment haben wir da noch Bambam im Autostart, aber so langsam ist das Kind alt genug, dass man auch mal mit GCompris anfangen könnte.

Übrigens habe ich lange nach einer wirklich kindertauglichen Lösung gesucht, die auch nur halbwegs an etwas wie JUXlala heran kommt, das ja leider schon seit vielen Jahren tot ist. Mehr dazu gibt es vielleicht bald mal in meinem Blog.